PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Firmen
-> Pet-Jobs
Jobs und Karriere in der Pet-Branche
-> Fachinformation
Artenschutz, Tierhaltung
-> Marken

-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten Österreich
Marktzahlen, Trends, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien für Tierfreunde
Fach- und Publikumsmedien in Österreich
-> Buch-Tipps
Fachinformationen für den Zoofachhandel
-> Marketing-Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten

Sie sind hier: « Österreich « Unternehmen « Zoofachhandel « Fressnapf « 

Fressnapf Österreich steigert Umsatz 2005 um 26% auf 53 Millionen Euro


Fressnapf-Zentrale Salzburg
Fressnapf Österreich setzt Expansion fort – 2006 werden 11 neue Filialen eröffnet

Mit derzeit insgesamt 59 Fachmärkten in Österreich ist Fressnapf klarer Marktführer im Bereich Tierfutter und Zubehör für Tiere. Die Expansion des Unternehmens wird mit der Eröffnung von 11 neuen Filialen 2006 fortgesetzt. Die Mitarbeiterzahl steigt ebenfalls: 60 Arbeitnehmer werden neu eingestellt, die Gesamtmitarbeiterzahl wächst damit von derzeit 350 auf 410 Personen Ende 2006 an. Der Gesamtumsatz 2005 betrug mit 53 Millionen Euro um 26 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Für 2006 wird ein Gesamtumsatz von 72 Millionen Euro erwartet. Das Expansionstempo wird bis Ende 2009 fortgesetzt, so Heidi Obermeier, Geschäftsführerin von Fressnapf Österreich.

Deutliches Umsatzplus bei Fressnapf Österreich 2005 - Europaweit über 700 Fressnapf-Filialen in insgesamt 9 Ländern

Mit einem Umsatzplus von 26 Prozent auf 53 Millionen Euro im Jahr 2005 konnte das Vorjahresergebnis von 42 Millionen Euro deutlich übertroffen werden. 2003 hat der Umsatz 32 Millionen Euro betragen. Österreich ist damit der erfolgreichste Markt des deutschen Fressnapf-Konzerns, der neben Österreich in Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Dänemark, Ungarn, Italien, Luxemburg und Frankreich mehr als 700 Filialen betreibt.

100 Fressnapf-Filialen mit 580 Mitarbeitern und 110 Millionen Euro Umsatz bis Ende 2009 in Österreich geplant

Bis Ende 2006 wird Fressnapf Österreich mit 70 Filialen im gesamten Bundesgebiet vertreten sein. Die Expansion wird bis zum Jahr 2009 mit 10 Neueröffnungen pro Jahr fortgesetzt, das Unternehmen wird dann in 100 Filialen insgesamt 580 Mitarbeiter beschäftigen und flächendeckend vertreten sein. Der Umsatz wird dann rund 110 Millionen Euro betragen. Mit insgesamt 1,3 Millionen Katzen und 600.000 Hunden in Österreich ist ein entsprechender Bedarf an Zubehör für Tiere und Tierfutter gegeben, so Obermeier.

Über 95 Prozent Frauenanteil bei Fressnapf Österreich - 60 neue Mitarbeiter werden heuer eingestellt

Fressnapf Österreich setzt sehr stark auf Frauenpower, über 95 Prozent der derzeit 350 Beschäftigten sind Frauen. Das Unternehmen bietet vor allem Wiedereinsteigerinnen und jungen engagierten Mitarbeitern große Aufstiegschancen, Filialleiter mit 21 Jahren sind keine Seltenheit. 2006 werden 60 neue Mitarbeiter eingestellt, die Gesamtzahl der Beschäftigten wird Ende des Jahres 410 Personen betragen.

In Zukunft wird das Unternehmen verstärkt Lehrlinge ausbilden, insgesamt sollen in den nächsten Jahren rund 20 Lehrlinge bei Fressnapf Österreich eine Berufschance finden. Mittlerweile haben auch bereits 10 Mitarbeiter die Lehrlingsausbilderprüfung absolviert, betont Obermeier.

8.000 Produkte in den einzelnen Filialen

Die Märkte bieten ein Sortiment von rund 8.000 Produkten für Hunde, Katzen, Nager, Vögel und Fische. Das Produktsortiment in den einzelnen Fressnapf-Filialen reicht von bekannten Eigenmarken über Spezialfutter zum Selbermischen bis zu Zubehör wie Hundeleinen oder Kratzbäume. "In unseren Filialen finden Tierbesitzer eine große Auswahl vor. Die Produktvielfalt ist daher neben kompetenten Mitabeitern ein wichtiger Faktor für den Unternehmenserfolg", betont die Geschäftsführerin.
 
Das Unternehmen legt auf den Tierschutz und die Zusammenarbeit mit Tierheimen und Tierschutzorganisationen großen Wert. "Wir sehen es als unsere Pflicht,  diesen wichtigen Organisationen im Rahmen unserer Möglichkeiten zu helfen", betont  Obermeier. Neben Futterspenden für Tierheime wird auch die Errichtung von Gehegen für artgerechte Tierhaltung unterstützt, betont Obermeier abschließend.

www.fressnapf.at

-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Join us on LinkedIn
© 2020 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction