PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Firmen
-> Pet-Jobs
Jobs und Karriere in der Pet-Branche
-> Fachinformation
Artenschutz, Tierhaltung
-> Marken

-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten Österreich
Marktzahlen, Trends, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien für Tierfreunde
Fach- und Publikumsmedien in Österreich
-> Buch-Tipps
Fachinformationen für den Zoofachhandel
-> Marketing-Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten

Sie sind hier: « Österreich « Unternehmen « Zoofachhandel « Fressnapf « 

100 Hundetrainer bei der Fressnapf-Welpenschultagung 2015

Die Fressnapf-Welpenschultagung 2015 fand am 17. Januar in Gaming statt und war mit 100 teilnehmenden Hundetrainern ein voller Erfolg.

Als Referentin konnte abermals die renommierte Schweizer Tierärztin Dr. Christina Sigrist, international anerkannte Expertin für Verhaltensfragen bei Hunden und Trainerausbilderin, gewonnen werden.



Dr. med. vet. Christina Sigrist (Vortragende), Hanna Eppelsheimer mit Hunden Joy & Sammy (Hundeschule ÖGV Wienerwald), Nicole Pabst-Mielke (Fressnapf Marketing) und Marie Band (Hundeschule ÖGV Wienerwald) mit Hund Lucy
Sie referierte zum Thema „Second-Hand-Hund: Herausforderung für Besitzer und Trainer“ und ging besonders auf Hunde aus dem Tierschutz ein. Das Fressnapf-Welpenschulseminar ist eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung der Messerli-Stiftung im Rahmen der Ausbildung zum/zur „Tierschutzqualifizierte/r HundetrainerIn“.


Fressnapf-Welpenschul-Seminar 2015

100 interessierte Hundetrainer lauschten in Gaming dem spannenden Vortrag von Dr. Christina Sigrist. Die international anerkannte Expertin referierte beim Fressnapf-Welpenschulseminar zum Thema „Second-Hand-Hund“, also über Hunde, die zuvor bei anderen Besitzern lebten und vor allem aus dem Tierheim kommen.

Hunde aus zweiter oder dritter Hand haben durch die wechselnden Frauchen oder Herrchen sehr oft auch verschiedene Erziehungs-Wechsel hinter sich. Abhängig von den jeweiligen Hundeeigenschaften, der Qualität und Zeitdauer der ursprünglichen Aufwuchs- und Haltungsbedingungen, dem aktuellen Alter und der Zeit in der sie in dem einen oder anderen Zuhause waren, bringen die Hunde einen mehr oder weniger schweren Rucksack an guten oder sehr oft leider auch schlechten Lern- und Lebenserfahrungen in ihre neue Lebenssituation mit.

Die Referentin Christina Sigrist informierte ausführlich über den richtigen Umgang von Hundetrainern mit sogenannten Second-Hand-Hunden und gab wertvolle Tipps für deren neue Besitzer. Ein wichtiger Grundstein für die erfolgreiche Integration des Hundes in sein neues Zuhause ist die Lehreinheit „Beziehungsförderung“.

„Entscheidend ist beim einander Kennenlernen der gemeinsame Spaß und der Erfolg an der Arbeit. Hier ist zu beachten, dass jeder Hund individuell lernt, unterschiedliche Motivation benötigt und schon verschiedenste Erfahrungen gesammelt hat“, sagt Dr. Christina Sigrist.

Fressnapf-Welpenschulen bieten qualitativ hochwertige Ausbildung

Die Fressnapf-Welpenschulen bieten Hundehaltern ein Trainingskonzept, das auf gewaltfreier Erziehung und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. In der Fressnapf-Welpenschule können Mensch und Tier unter dem Motto „Damit aus dem Frechdachs ein Gentleman wird“ gemeinsam spielerisch lernen und sich mit anderen Hunden und Tierbesitzern anfreunden.

„Unter der professionellen Betreuung von ausgebildeten Hundetrainern lernen die Tiere wichtige Verhaltensweisen im Umgang mit ihrer Umwelt und ihren Artgenossen. Außerdem können für jedes Welpenalter spezielle Trainingsangebote absolviert werden“, betont Fressnapf-Geschäftsführer Norbert Marschallinger.

Besonderen Wert legt Fressnapf auf ein ganzjähriges Kursangebot, damit für Hundebesitzer und ihre vierbeinigen Lieblinge Kontinuität bei der Ausbildung gewährleistet ist.

Messerli zertifiziert

Fressnapf hat sich bei der Ausbildung der Welpenschulen höchste Qualitätskriterien zum Ziel gesetzt. Seit 2013 ist das Fressnapf-Welpenschulseminar eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung der Messerli-Stiftung im Rahmen der Ausbildung zum/zur „Tierschutzqualifizierte/r HundetrainerIn“.

Das Messerli Forschungsinstitut wurde 2010 mit der Unterstützung der Messerli-Stiftung (Sörenberg, Schweiz) und unter der Federführung der Veterinär Medizinischen Universität Wien in Kooperation mit der Medizinischen Universität Wien gegründet. Das Institut widmet sich der Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung und ihrer Grundlagen in den Bereichen Kognition und Verhalten von Tieren sowie Ethik. 

5.500 Welpenschul-Kursteilnehmer im Jahr 2014

Den Kursteilnehmern werden in der Fressnapf-Welpenschule eine frühzeitige Ausbildung unter professioneller Betreuung, ein ganzjähriges Kursangebot, einheitliche Ausbildungskriterien und ein eigener Ausbildungsparcours geboten. Im Jahr 2014 haben bereits 5.500 Hundebesitzer mit ihren Welpen das Angebot der Fressnapf-Welpenschule in Anspruch genommen.

Nur 35% aller Hundebesitzer besuchen einen Hundekurs

Jedes Jahr finden 50.000 Welpen in Österreich einen neuen Besitzer. Allerdings absolvieren nur ein Drittel aller neuen Hundebesitzer mit ihren Welpen auch einen Grundkurs in der Hundeschule. „Es ist bedenklich, dass nur knapp 35 Prozent aller Hundebesitzer ihren Vierbeiner ausbilden lassen.

Die Ausbildung ist für Welpen von entscheidender Bedeutung, weil sie dadurch sozialisiert werden. Je früher die Ausbildung absolviert wird, desto besser ist es für die Hunde. Mit den Fressnapf-Welpenschulen wollen wir zu einer vermehrten und optimalen Ausbildung der Welpen beitragen", so Marschallinger.


Weitere Meldungen

29.07.2020   Marken-Oskar „Superbrand“ für Fressnapf Österreich   »
07.07.2020   animalfriends.at und Fressnapf unterstützen sozial schwache Tierbesitzer in Wien   »
15.06.2020   Neue Fressnapf-Filiale in Wien-Floridsdorf   »
21.04.2020   Flexibles und mobiles Arbeiten bei Fressnapf Österreich   »
07.04.2020   Tierschutzverein Infinite und Fressnapf unterstützen sozial schwache Tierbesitzer in der Region Wiener Neustadt   »
12.03.2020   Fressnapf stromt sich energiesparend in die Zukunft   »
14.02.2020   Rekordjahr für Fressnapf Österreich   »
04.02.2020   Katzen-Fachwissen: Fressnapf bildet 15 neue Katzenexperten aus​   »
14.01.2020   Fressnapf Österreich ist Händler des Jahres 2019 in der Kategorie Zoo und Garten   »
27.02.2019   Fressnapf Österreich steigert Gesamtumsatz auf allen Kanälen   »
15.10.2018   Österreichs tierische Helden 2018   »
24.04.2018   „Fressnapf hilft!“ unterstützt Equotherapie-Verein e.motion   »
29.03.2018   Thomas Kerschbaumer ist neuer Sales Director bei Fressnapf Österreich   »
05.03.2018   Fressnapf Österreich steigerte im Jahr 2017 den Umsatz um 3,3 Prozent   »
26.01.2018   Größte Fressnapf-Filiale Österreichs eröffnet   »
01.12.2017   Neuer Fressnapf-Markt in Zwettl   »
09.10.2017   Rekord-Jubiläums-Spende der Initiative „Fressnapf hilft!“   »
08.09.2017   Fressnapf Jubiläum: Steirerin gewinnt Traum-Auto Audi Q2   »
02.08.2017   Fressnapf schenkt Mitarbeiterinnen Sozialtag   »
21.06.2017   Fressnapf Österreich zum 5. Mal Superbrand   »
15.06.2017   20-Jahre-Fressnapf-Sommerfest   »
09.06.2017   Neuer Fressnapf-Markt in Mattighofen   »
03.04.2017   Fressnapf Österreich feiert Rekordumsatz und Jubiläum   »
16.02.2017   Jahresbilanz der Spendeninitiative „Fressnapf hilft!“: 335.000 Euro für Mensch und Tier   »
06.12.2016   Fressnapf bildete Mitarbeiterinnen zu Katzenexpertinnen aus   »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Join us on LinkedIn
© 2020 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction