PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Firmen
-> Pet-Jobs
Jobs und Karriere in der Pet-Branche
-> Fachinformation
Artenschutz, Tierhaltung
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten Österreich
Marktzahlen, Trends, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien für Tierfreunde
Fach- und Publikumsmedien in Österreich
-> Buch-Tipps
Fachinformationen für den Zoofachhandel
-> Marketing-Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten

Sie sind hier: « Österreich « Unternehmen « Zoofachhandel « Mega Zoo « 

Megazoo beendet den Verkauf von Palettendoktorfischen

Neuer Kinofilm könnte Fischart ernsthaft bedrohen - Größte Zoofachmärkte Österreichs setzen ein deutliches Zeichen für den Artenschutz:

Eine verantwortungsvolle Tierhaltung sowie die Unterstützung des Artenschutzes und gefährdeter Tierarten hat bei Megazoo Österreich einen besonderen Stellenwert.

Jetzt stellt das Unternehmen den Verkauf von Palettendoktorfischen ein, da durch den demnächst anlaufenden Kinofilm „Dori“, dem Nachfolgefilm von „Findet Nemo“, mit einer großen Nachfrage nach diesen wunderschönen Tieren zu rechnen ist. Palettendoktorfische können noch nicht nachgezüchtet werden und könnten bald zu den gefährdeten Tierarten zählen.

Durch den erfolgreichen Kinofilm „Findet Nemo“ (allein im ersten Jahr wurden zusätzlich 28 Millionen DVDs verkauft) vor einigen Jahren stieg die Nachfrage nach diesen Clownfischen extrem. Nun ist dies auch bei Palettendoktorfischen, zu denen der neue Filmstar „Dori“ zählt, zu erwarten.

„Wir verzichten ab sofort auf den Verkauf von Palettendoktorfischen und setzen damit ein deutliches Zeichen zur Erhaltung dieser seltenen Fischart. Außerdem wollen wir damit die Sensibilität und das Bewusstsein unseres Umfelds und unserer Kunden für den Artenschutz weiter steigern.

Unterhaltung im Kino ist zu begrüßen, sie darf aber nicht dazu führen, dass Tierarten dadurch in ihren natürlichen Lebensräumen gefährdet werden“, so Megazoo-Geschäftsführer Thomas Ptok.

Durch Kinofilm droht Rückgang der bereits gefährdeten Bestände

„Dori“, bekannt aus dem erfolgreichen Kinofilm „Findet Nemo“, spielt demnächst die Hauptrolle in einem neuen Animationsfilm, der weltweit hohe Einspielergebnisse an den Kinokassen verspricht. Da Palettendoktorfische in der Natur bereits gefährdet sind und die Bestände immer weniger werden, nimmt Megazoo nun diesen Fisch aus dem Sortiment und stoppt somit den Import.

Im Gegensatz zu Clownfischen, die in großem Stil erfolgreich gezüchtet werden konnten, ist dies bei Palettendoktorfischen nicht möglich. Durch die gesteigerte Nachfrage wird der Fang mit unprofessionellen Methoden aber gefördert.

Auch für die Aquariumhaltung ist „Dori“ weniger geeignet. Im Gegensatz zum nur wenige Zentimeter großen „Nemo“ kann der Palettendoktor eine Länge von über 30 Zentimeter erreichen, braucht viel Platz zum Schwimmen und ist eher krankheitsanfällig. Um diese Fischart zu schützen, nimmt Megazoo Österreich den Palettendoktorfisch nun aus dem Sortiment.

„Wir hoffen, dass auch andere Unternehmen unserem Beispiel folgen“, betont Thomas Ptok. Megazoo lehnt den Verkauf von Tieren, die sich nicht für Heimtierhaltung eignen generell ab.


Weitere Meldungen

Megazoo Österreich wird Kölle Zoo: Fressnapf-Gruppe bringt ihre fünf Standorte in die Kölle Zoo Holding ein

Derzeit erfolgt die Einbringung der fünf österreichischen Megazoo-Standorte in die Holding des deutschen Heimtier- und Erlebnisflächenspezialisten Kölle-Zoo

[19.04.2019] mehr »

Tierschutz macht Schule und Megazoo präsentieren neue Broschüre „Tierschutz-Rallye mit Ronja Rennmaus“

Zum Welttierschutztag 2018: Kinder entziffern Tierschutz-Geheimschrift und lernen dabei über die Bedürfnisse von Haustieren

[03.10.2018] mehr »

Megazoo Österreich unterstützt Heimtierhalter-Vereine mit neuer Kundenkarte

Seit kurzem ist bei Megazoo Österreich eine neue eigene Kundenkarte für Heimtierhalter-Vereine erhältlich. Mit der neuen Mega-Vereinskarte unterstützt und fördert das Unternehmen engagierte und aktive Heimtiervereine

[14.03.2018] mehr »

Kinder-Tierschutz-Kurse bei Megazoo werden verlängert

Erfolgreiche Kooperation mit dem Verein „Tierschutz macht Schule“ für verantwortungsvolle Tierhaltung

[05.03.2018] mehr »

Neuer Brand Pop Up-Store bei Megazoo eröffnet

Der Megazoo Wien-Stadlau bietet ab sofort ein innovatives Shop-in-Shop-Konzept als neues Highlight für seine Kunden

[20.02.2018] mehr »

Preisübergabe des Fotowettbewerbs „Oh my Tier“ im Megazoo Wien-Stadlau

Kürzlich begab sich Radio 88.6 in Kooperation mit Megazoo und dem Wiener Tierschutzverein auf die Suche nach dem süßesten Haustierfoto

[30.10.2017] mehr »

Workshop für Amtstierärzte im Megazoo Wien

Im Rahmen der amtstierärztlichen Ausbildung unter der Leitung von Dipl. Tzt. Thomas Voracek, Dr. Licek und Mag. Ziegler besuchten insgesamt 11 Amtstierärzte den Megazoo

[24.10.2017] mehr »

1. Hausmesse im Megazoo Wien-Stadlau am 20. und 21. Oktober 2017

Der Megazoo Wien-Stadlau ist mit einer Verkaufsfläche von 3.100 m² der größte Tierfachmarkt in Österreich. Jetzt wird im Markt im Gewerbepark Stadlau die 1. Megazoo-Hausmesse veranstaltet

[10.10.2017] mehr »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Join us on LinkedIn
© 2020 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction