PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Ausstellungen und Messen in Deutschland
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Jobs und Karriere
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Unternehmen « Zoo-Fachhandel « ZZF « 

83 Teilnehmer beim ZZF-Fachsymposium Zoonosen beim Heimtier –Erkennen und Vorbeugen


ZZF-Präsident Klaus Oechnser (v.) beim ZZF-Fachsymposium im Kassel
Die so genannten Zoonosen waren Thema auf dem 14. Symposium des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF), das vom 7. bis zum 8. November in Kassel stattfand.

Ein Heimtier zu halten, ist ein schönes und gesundes Hobby. Denn wer mit Hund, Katze oder Vogel unter einem Dach wohnt, geht seltener zum Arzt. Zahlreiche Studien haben bestätigt, dass der Umgang mit tierischen Freunden Schlafstörungen, Depressionen, Kopfschmerzen sowie Herz- und Kreislauferkrankungen lindert.

Doch ebenso wie Menschen sich untereinander mit Krankheiten anstecken, können auch Heimtiere bestimmte Krankheiten auf ihre Halter übertragen.

Die 83 teilnehmenden Tierärzte und Zoofachhändler gaben Entwarnung: Die meisten Zoonosen sind harmlos. Eine sorgfältige Hygiene könne eine Ansteckung verhindern. Das Risiko, an so genannten Zoonosen zu erkranken, die von Fischen, Amphibien, Reptilien, Kleinsäugern und Vögeln übertragen werden können, sei kein Grund, auf die Nähe zu einem Heimtier zu verzichten.

„Man kann seine Bartagame ruhig streicheln, wenn man sich anschließend die Hände wäscht“, sagte Dr. Silvia Blahak, Vorsitzende des Arbeitskreises Zoofachhandel und Heimtierhaltung bei der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT).

Die tierärztlichen Referenten des Symposiums waren sich darin einig, dass eine sorgfältige Hygiene das A und O bei der Heimtierhaltung ist. Dazu gehören eine regelmäßige Reinigung der Tierbehausungen sowie Hände waschen vor und nach dem Tierkontakt. „Um Kunden und Mitarbeiter zu schützen, ist in einem gut geführten Zoofachgeschäft die Einhaltung entsprechender Hygienevorschriften selbstverständlich. Hygiene trägt auch zur Gesunderhaltung der Tiere bei“, sagte ZZF-Präsident Klaus Oechsner.

Zoofachhändler sollten ihre Mitarbeiter aufklären, worauf sie bei der Hygiene achten müssen. „Es ist wichtig, das Personal schon bei der Einstellung untersuchen zu lassen, damit mögliche spätere Krankheiten bei der Berufsgenossenschaft auch als Berufskrankheit geltend gemacht werden können“, sagte die Amts-Veterinärin Dr. Ines Bolle.

Um den Verursacher von Viren und Bakterien ausfindig zu machen, sollte man immer auch über die hygienischen Zustände bei Züchtern und Zulieferern Bescheid wissen. Tierärztin Anke Beuch-Ahrend riet Zoofachhändlern, einen Reinigungsplan aufzustellen und den Bestand der Tiere zu dokumentieren. Bei Arbeiten im Aquarium sollten Handschuhe getragen werden, um sich nicht mit möglichen Erregern im Wasser zu infizieren.

TVT fordert verstärkte interdisziplinäre Zusammenarbeit der Mediziner

Übereinstimmend forderten die Symposiums-Referenten eine verstärkte interdisziplinäre Zusammenarbeit der Mediziner. Heimtierhalter sollten bei einer humanärztlichen Untersuchung darauf hinweisen, dass sie ein Tier besitzen. Richard Wildeus, ZZF-Geschäftsführer, ging in seinem Vortrag auf haftungs- und gewährleistungsrechtliche Aspekte beim Tierverkauf ein.

„Ebenso wie Hygienemaßnahmen der Prävention von Zoonosen dienen, sollte beim Tierverkauf Sorgfalt auf die Vermeidung von Mängeln verwendet werden, die später zu teuren Reklamationen führen können.“ Das Symposium wird mit sieben Stunden als Fortbildung bei der Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) anerkannt.

www.zzf.de

 

Weitere Meldungen

13.10.2020   Neues Zuchtprojekt für den gefährdeten Anderson Querzahnmolch   »
16.09.2020   Eva Schmidt verstärkt das Kommunikationsteam des ZZF   »
12.07.2020   ZZF warnt vor pauschalen Einschränkungen beim Handel mit Wildtieren   »
10.07.2020   Geschäftsstelle von ZZF und WZF wird neu strukturiert   »
18.03.2020   ZZF empfiehlt Hygiene-Maßnahmen für den Zoofachhandel   »
24.10.2019   ZZF-Symposium: Tiergerechte Kaninchenhaltung von vielen Variablen abhängig   »
27.09.2019   ZZF-Symposium 2019 „Wie man Kaninchen hält, weiß doch jeder!?“   »
11.06.2019   Nadja Winter kommuniziert für die Interzoo   »
04.06.2019   Dr. Stefan Hetz wird wissenschaftlicher Referent für den ZZF   »
27.05.2019   ZZF-Delegiertentagung 2019: Präsident Norbert Holthenrich ohne Gegenstimme wiedergewählt   »
01.04.2019   ZZF-Forum der Heimtierbranche 2019: Marketing 4.0   »
14.03.2019   Dr. Michael Stehr wird neuer ZZF-Geschäftsführer   »
11.01.2019   Geschäftsführer-Wechsel bei der WZF GmbH: Herbert Bollhöfer geht, Alexandra Facklamm kommt   »
02.12.2018   ZZF-Forum der Heimtierbranche 2019: Marketing 4.0 – Unterwegs im Auftrag der Heimtierhalter…     »
19.11.2018   ZZF startet Video-Serie für Aquarianer: my-fish YouTube-Kanal mit Tobias Gawrisch   »
24.10.2018   ZZF-Symposium zur Katzenhaltung: Ist Barfen für Katzen geeignet?   »
26.09.2018   ZZF fordert Unterstützung für bedürftige Tierhalter   »
26.08.2018   Antje Schreiber hat Verlagsleitung der WZF GmbH übernommen   »
01.08.2018   Stellungnahme des ZZF zum Abschlussbericht der Exopet-Studie   »
11.07.2018   ZZF-Symposium 2018 "Alles für die Katz'!"   »
28.06.2018   ZZF-Vorstand gründet Ausschuss für Systemzentralen   »
26.10.2017   ZZF-Symposium 2017: Hundeernährung heute   »
17.05.2017   Marie‐Christin Gronau ist neue Referentin PR und Mitglieder-Kommunikation für den ZZF   »
10.05.2017   ZZF fordert zur Bundestagswahl 2017, den Versandhandel mit Tieren zu regeln!   »
03.05.2017   ZZF fordert gewerbliche Tierbörsen abzuschaffen!   »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Join us on LinkedIn
© 2021 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction