PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Ausstellungen und Messen in Deutschland
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Unternehmen « Zoo-Fachhandel « ZZF « 

ZZF Delegiertentagung 2012: Tierschutz und professionelle Branchenvertretung bleiben Leitlinien der Verbandsentwicklung

Auf der diesjährigen Delegiertenversammlung des ZZF am 16. Juni 2012 in Mainz standen sowohl der Tierschutz als auch Überlegungen zur professionellen Weiterentwicklung des ZZF als Branchenvertreter im Vordergrund

So begrüßte ZZF-Präsident Norbert Holthenrich die 50 Delegierten des Verbandes mit den Worten: "Wir haben uns in unserem ersten Amtsjahr bemüht, Anwälte des Heimtiers und Anwälte der Heimtierbranche zu sein. Leitlinie unseres Handelns sind sowohl der Tierschutz gewesen als auch die wirtschaftlichen Interessen der Mittler erfolgreicher Tier-Mensch-Beziehungen, also der Zoofachbranche."

Um den Leitgedanken Tierschutz ging es ebenfalls im Grußwort von Undine Kurth, Mitglied des Deutschen Bundestages, Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Sprecherin für Natur- und Tierschutzpolitik.

Auf der Verbandstagung diskutierten die Delegierten ihren Gesetzentwurf für ein neues Tierschutzgesetz: Nach einigen grundsätzlichen Ausführungen über ihren Ansatz eines ethischen Tierschutzes, bei dem zwischen ausdrücklich so bezeichneten "legitimen menschlichen Nutzungsansprüchen" und "Wohlbefindensinteressen" von Tieren abgewogen werden muss, nannte Undine Kurth konkrete Änderungswünsche: Für den Zoofachhandel, den sie "als wichtige Schnittstelle zwischen Tier und Mensch" bezeichnet, waren vor allem ihre Forderungen nach einer bundesweit einheitlichen Fachausbildung relevant sowie nach einem regelmäßig zu wiederholenden Fachkundenachweis für alle Angestellten und Betriebsinhaber, auch für nicht-tierführende Geschäfte.

Weiterhin setzt sie sich für eine restriktive Handhabung der privaten Haltung von gefährlichen und exotischen Tieren ein und für eine Positivliste, die vorgibt, welche Tiere auf Tierbörsen ausgestellt und gehandelt werden sollen.

Für den Zoofachhandel fordert sie eine solche Positivliste nicht, da sie davon ausgeht, dass er als fachkundige Instanz in der Lage ist, geeignete Heimtierarten zu empfehlen. Eine Zertifizierung von Heimtierzubehör war ihre abschließende Forderung an die Heimtierbranche.

Vorträge und Anträge zu Innovationsprozessen

Im weiteren Verlauf der Tagung hielt Stefan Eser, Prokurist und Bereichsleiter Mitgliederforschung bei forum! Marktforschung, einen Vortrag über die Ergebnisse der Mitgliederbefragung des ZZF. Danach sei die Gesamtzufriedenheit der Mitglieder mit ihrem Verband in den vergangenen Jahren messbar weiter gestiegen.

Darüber hinaus referierte Dr. Charles Giroud, Experte für Verbandsmanagement bei der B'VM Schweiz über Innovationsprozesse in Verbandsstrukturen.

Dieser Themenbereich war auch von Bedeutung in den Anträgen der Landesverbände und Fachgruppen: Das Geschäftsführende Präsidium wurde beauftragt Maßnahmen und Prozesse vorzuschlagen für eine zeitgemäße Organisation des ZZF. Ferner soll die fachliche Beratung der Mitglieder gefördert werden.

Ehrung von Sabine Gebhardt und Hans-Jochen Büngener

Auf der diesjährigen Delegiertentagung erhielt Sabine Gebhardt die Goldene Ehrennadel des ZZF. Sabine Gebhardt hatte sich bis Mai 2011 insgesamt 10 Jahre als Vizepräsidentin und zuvor als Delegierte im Landesverband Hessen für den ZZF und insbesondere für die Aus- und Fortbildung des Zoofachhandels engagiert.

Sie leitete bis Juni 2012 den Arbeitskreis "Ausbildungs- und Marktfragen": Es ist bereits gelungen, gemeinsam mit der IHK Wiesbaden die rechtlichen Rahmenbedingungen für die "Zusatzqualifikation Zoofachspezifisches Wissen" in ihrem Kammerbezirk zu schaffen. "Jetzt arbeiten wir Dank Deines Einsatzes weiter an den Voraussetzungen, dass diese Qualifikation zukünftig auch bundesweit als Nachweis der Sachkunde gemäß § 11 TschG anerkannt wird", lobte ZZF-Präsident Norbert Holthenrich.

Die Delegierten des ZZF ehrten darüber hinaus Hans-Jochen Büngener, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum als Vorsitzender des Interzoo Messeausschusses feiert. Präsident Holthenrich würdigte dessen Beitrag zum stetigen Aufstieg der Interzoo von kleinen Anfängen zur Weltleitmesse der Zoofachbranche.

 

Weitere Meldungen

26.08.2018   Antje Schreiber hat Verlagsleitung der WZF GmbH übernommen   »
01.08.2018   Stellungnahme des ZZF zum Abschlussbericht der Exopet-Studie   »
11.07.2018   ZZF-Symposium 2018 "Alles für die Katz'!"   »
28.06.2018   ZZF-Vorstand gründet Ausschuss für Systemzentralen   »
26.10.2017   ZZF-Symposium 2017: Hundeernährung heute   »
17.05.2017   Marie‐Christin Gronau ist neue Referentin PR und Mitglieder-Kommunikation für den ZZF   »
10.05.2017   ZZF fordert zur Bundestagswahl 2017, den Versandhandel mit Tieren zu regeln!   »
03.05.2017   ZZF fordert gewerbliche Tierbörsen abzuschaffen!   »
17.11.2016   ZZF-Forum der Heimtierbranche 2017: Auf Innovationskurs - Triff das Herz Deiner Kunden!   »
24.10.2016   ZZF-Fachgruppe „Heimtierpflege im Salon“ feiert 25-jähriges Bestehen   »
25.07.2016   50 Jahre WZF   »
20.07.2016   My-fish: Neues Zuchtprogramm ist online   »
03.07.2016   ZZF-Symposium 2016: Wie verhalten sich unsere Heimtiere?   »
16.06.2016   Dr. Rowena Arzt übernimmt im WZF die Bereichsleitung Messen   »
02.05.2016   ZZF-Fachtagung: So gelingt das Zusammenleben von Mensch und Tier   »
25.03.2016   Branchenverband ZZF auf der Interzoo   »
15.03.2016   ZZF-Forum der Heimtierbranche 2016: Authentische Geschichten für alle Kanäle   »
20.01.2016   ZZF-Spende des Parlamentarischen Abends: 1.000 Euro für Schüler-Tierprojekt   »
16.11.2015   Verantwortung für Heimtiertransporte liegt bei Transporteuren und Versendern   »
17.09.2015   ZZF warnt vor Tierkäufen im Internet   »
16.09.2015   ZZF spendet 3.000 Euro an Wiesbadener Tierheim   »
01.07.2015   ZZF-Zusatzqualifikation als Ersatz für Fachgespräch nach §11 Tierschutzgesetz anerkannt   »
15.06.2015   ZZF-Delegiertentagung 2015: Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt   »
05.06.2015   ZZF-Symposium über den Transport von Heimtieren   »
11.05.2015   ZZF-Online-Tierpraxis hat einen neuen Tierarzt   »
15.04.2015   ZZF fordert den konsequenten Vollzug der Tierschutzgesetze   »
30.03.2015   Neue ZZF-Fachgruppen gehen an den Start   »
02.03.2015   Aquaristikportal my-fish fördert Nachzuchten seltener Fische   »
17.02.2015   Rechtsstreit zum §11 Tierschutzgesetz: Auflagen ohne Ermessenserwägung sind unzulässig   »
03.02.2015   zza mit neuem Internetauftritt   »
27.01.2015   ZZF-Spende des Parlamentarischen Abends: 1.000 Euro für Ebola-Waisen   »
21.12.2014   Zoofachspezifisches Wissen: Prüflinge beweisen ihre Kompetenz als Zoofachhändler   »
03.12.2014   ZZF-Forum der Heimtierbranche 2015: Kaufanreize im Zoofachhandel schaffen   »
14.11.2014   ZZF-Symposium 2014 zur Aquaristik: Stress vermeiden heißt Krankheiten vorbeugen   »
04.11.2014   Terraristik-Studie der Uni Leipzig belegt keine schlechten Haltungsbedingungen für Reptilien in Deutschland   »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2018 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction