PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Ausstellungen und Messen in Deutschland
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Unternehmen « Zoo-Fachhandel « Fressnapf « 

Europaweite Standortplanung bei Fressnapf mit LOCARTOmap

Die Fressnapf-Zentrale in Krefeld setzt im Bereich Expansion auf die europaweiten Rasterkarten LOCARTOmap von LOGIBALL. Die Daten bieten eine optimale Basis für die Standortanalyse sowie die Planung neuer Filialen.

Die Fressnapf-Gruppe ist Europas Marktführer für Tiernahrung und Tierzubehör und beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter in den einzelnen Märkten, die nach dem Franchise-System organisiert sind. Europaweit verfügt Fressnapf über mehr als 950 Fachmärkte, wovon sich mehr als 700 in Deutschland befinden.

Die Fressnapf-Zentrale in Krefeld versteht sich als Dienstleister für die Franchise-Partner und unterstützt diese im Bereich Expansion, Einkauf, Vertrieb, Marketing und EDV.

Für die laufende Überprüfung von Bestandsmärkten sowie die Evaluation neuer Standorte wird in der Unternehmenszentrale ein Planungssystem eingesetzt, in dem die bestehenden Fachmärkte geocodiert in Form eines vektorbasierten Layers vorliegen.

Um die Lage der aktuellen Märkte zu beurteilen sowie geographisch optimale Positionen für neue Fressnapf-Märkte zu finden, sind im System Rasterkarten der Firma LOGIBALL hinterlegt.

Bei Fressnapf kommt das Produkt LOCARTOmap im Übersichtsmaßstab 1:100.000 zum Einsatz, das eine europaweit einheitlich gestaltete Übersicht über die wichtigsten Gegebenheiten liefert: Neben administrativen Flächen, Wohn- und Gewerbegebieten sind auch die wichtigsten Haupt- und Verbindungsstraßen enthalten.

„Auf den ersten Blick ergibt sich so für den Betrachter eine Übersicht hinsichtlich der Erreichbarkeit und des Einzugsgebiets für neue Standorte“, so Andreas Propach, Abteilungsleiterleiter Standortanalyse bei Fressnapf.

Das Kartenprodukt wurde speziell für Fressnapf in der gewünschten Projektion erstellt und für den Einsatz in MapInfo optimiert.

Der große Vorteil ist die europaweite Verfügbarkeit des Kartenmaterials sowie das einheitliche Layout. Auch im Bereich der internationalen Expansion greift Fressnapf auf die Rasterkartographie zurück und visualisiert bestehende und geplante Standorte vor den LOCARTOmaps.

Ergänzt werden die Hintergrundkarten durch eigens erhobene Umsatzdaten für eine Bewertung der Märkte. Mittels externer Potenzialdaten über die tatsächlichen Einwohner- und Kaufkraftverhältnisse wird ein Vergleich zum vorhandenen Potenzial hergestellt und somit die Marktabschöpfung errechnet.

Diese Daten werden vor den LOGIBALL Karten visualisiert und thematisch analysiert, so dass aus den Karten wichtige Trends auf den ersten Blick erkennbar sind.

www.logiball.de

 

Weitere Nachrichten von Fressnapf

Fressnapf investiert im Duisburger Hafen

Neues Importlager für Waren aus Asien und Nordamerika mit bis zu 150 neue Arbeitsplätze

[04.03.2016] mehr »

2015 war das beste Geschäftsjahr der Fressnapf-Gruppe seit Bestehen des Unternehmens

In seinem Jubiläumsjahr 2015 konnte der Marktführer im Heimtierbedarf in Europa ein Wachstum in allen Ländern und Kanälen erzielen – und erreicht damit alle gesteckten Umsatzziele

[28.01.2016] mehr »

Fressnapf spendet 15 Paletten an Institutionen der Flüchtlingshilfe

Die Mitarbeiter von Fressnapf haben palettenweise Winterkleidung, Kindersachen und -spielzeug sowie Haushaltswaren für Flüchtlingsunterkünfte gespendet

[22.11.2015] mehr »

Benjamin Beinroth wird neuer CIO bei Fressnapf

Ab 1. Januar 2016 übernimmt Benjamin Beinroth die Verantwortung für die IT bei Fressnapf. Der 37-jährige ist seit neun Jahren bei dem Lebensmitteleinzelhändler Tegut beschäftigt, davon vier Jahre als Chief Information Officer (CIO)

[10.11.2015] mehr »

Fressnapf baut mit Payback auf Cross-Channel

Fressnapf setzt einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum kompetenten Tierversteher mit Herz - ab sofort nutzt der Marktführer das Bonusprogramm Payback für alle Kanäle: Offline, online und mobil

[08.09.2015] mehr »

Fressnapf|Maxi Zoo weiter auf Wachstumskurs – Entwicklung leicht über Plan

Auch in seinem Jubiläumsjahr kann Fressnapf|Maxi Zoo die Position als Europäischer Marktführer im Heimtierbedarf weiter ausbauen. Der Umsatz der Fressnapf-Gruppe hat sich im ersten Halbjahr 2015 sehr positiv entwickelt

[31.08.2015] mehr »

Fressnapf setzt auf arvato

Bei Fressnapf stehen die Zeichen auf Wachstum: Mit einem Jahresumsatz von 1,67 Milliarden Euro in 2014 und über 1.300 Standorten baut die Fachmarktkette für Heimtierbedarf seine Marktführerschaft weiter aus

[26.03.2015] mehr »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2018 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction