PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Ausstellungen und Messen in Deutschland
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Jobs und Karriere
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Unternehmen « Online-Shops « Tierschutz-Shop « 

Tierschutz-Shop: Innovatives Start-up mit ethischer Verantwortung

Einen Monat nach dem Verkaufsstart vom Tierschutz-Shop, hat er Online-Shop dank zahlreicher Kunden bereits einen Umsatz von über 12.000 € erreicht und kann mit einer Spendensumme von über 1.200€ Tieren in Not helfen.

Das in Krefeld gegründete Start-up Unternehmen macht es sich zur Aufgabe Futter kaufen und Gutes tun zu verbinden und zeichnet ich durch eine hohe ethische Verantwortung aus. „10% unseres Umsatzes spenden wir an Tierheime und Tierschutzvereine und verknüpfen so einen kommerziellen Online-Shop für Heimtierbedarf mit einer Spende für Tiere“, so die Gründerin Hanna Czenczak.
Das Besondere ist, dass für den Kunden keine Mehrkosten entstehen und er selbst entscheidet, welcher Tierschutzverein die Spende erhält.



Tierschutz-Shop: Innovatives Start-up mit ethischer Verantwortung
Die Idee zu dem Konzept „Futter kaufen und Gutes tun“ entstand bereits im Sommer 2013, nachdem Hanna Czenczak ihre Hündin Mira aus einem Tierheim adoptierte. Sie nahm sich vor, regelmäßig zu Spenden.


Doch wie viele andere, schob sie den aufwendigen Prozess eine Spende zu überweisen vor sich her: „Futter und Zubehör braucht jeder Tierbesitzer. Da ich bereits seit meiner Kindheit im Tierschutz aktiv bin, kam mir die Idee das Kommerzielle mit dem Sinnvollen zu verknüpfen“, erklärt die zweifache Hundebesitzerin. Auf der Startseite lassen Kunden mit ihrem Einkauf den Spendenstand ansteigen.

„Transparenz gegenüber Kunden und dem Tierschutz ist mir sehr wichtig, deshalb zeigen wir den Spendenstand stets aktuell auf der Homepage an, auch wenn die Konkurrenz dadurch ziemlich einfach Rückschlüsse auf unseren Umsatz machen kann“, erklärt Hanna Czenczak die Philosophie.

Der Tierschutz-Gedanke wird in dem Portal für Heimtierbedarf auf allen Ebenen gelebt. Die knapp 5000 Produkte sind frei von Tierversuchen und das angebotene Zubehör ist gänzlich tierleidfrei.

Die Idee kommt an, denn schon vor dem Verkaufsstart im Mai hatte der Online-Shop über 40.000 Facebookfans. Die meisten haben selbst Tiere aus dem Tierschutz und freuen sich über die Möglichkeit durch ihren normalen Einkauf etwas Gutes zu tun.

Zudem betreibt der Shop auch den ersten Tier-Adoptions-Club in Deutschland und fördert mit besonderen Angeboten und Gutscheinen für die Mitglieder die Aufnahme von Tieren aus Heimen. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und bietet neben Vorteile auch einen Adoptions-Ratgeber und eine Adoptions-Community.

Weitere Informationen zum Tierschutz-Shop und zum Adoptions-Club sind zu finden auf www.tierschutz-shop.de.


Weitere Meldungen

Yarrah Organic Petfood führt vollständig recycelbare Verpackungen ein

Yarrah Organic Petfood ist der erste niederländische Hersteller von Bio-Hunde- und Katzenfutter, der recycelbare Verpackungen einführt

[16.04.2021] mehr »

Ergebnisse der aktuellen Befragung des Haustier-Trendbarometers: Petfluencer im Fokus

Influencer sind in aller Munde. Und inzwischen haben es auch manche ihrer tierischen Pendants zu Berühmtheit gebracht

[03.04.2021] mehr »

Alvar Direct-to-Dog Service startet in Deutschland

Ab dem 19. April 2021 macht Alvar mit seinem Direct-to-Dog Service auch die deutschen Hundehaushalte klimafreundlich

[29.03.2021] mehr »

Heimtiere in fast jedem zweiten Haushalt in Deutschland

Der Gesamtumsatz der deutschen Heimtierbranche 2020 lag bei rund 5,5 Milliarden Euro

[22.03.2021] mehr »

Influencer-Marketing mehr als nur ein Trend

Studentin der Hochschule Worms geht der Frage nach, wie erfolgreich Influencer-Marketing wirklich ist und ob es sich dabei um ein produktives Geschäftsmodell handelt.

[20.03.2021] mehr »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Join us on LinkedIn
© 2021 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction