PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Ausstellungen und Messen in Deutschland
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Jobs und Karriere
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Unternehmen « Lebensmittel-Handel « Allgemein « 

Verdacht von Preisabsprachen im Tierbedarfshandel

Bundeskartellamt bestätigt Durchsuchung von Einzelhandelsunternehmen und Markenartikelherstellern wegen des Verdachts abgestimmter Endverbraucherpreise

Das Bundeskartellamt bestätigt, dass es am 14. Januar 2010 eine Durchsuchung von zahlreichen Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels, des Drogeriewarenhandels und des Tierbedarfshandels sowie einiger Hersteller von Markenartikeln des Konsumgüterbereichs durchgeführt hat.

Die bundesweite Aktion erstreckte sich auf insgesamt 15 Unternehmen, davon 11 Handelsunternehmen. An der Durchsuchung waren 56 Mitarbeiter des Bundeskartellamts und 62 Polizeibeamte beteiligt.

Parallel sind Verfahren gegen weitere Handelsunternehmen schriftlich eingeleitet worden.

Die Behörde geht dem Verdacht nach, dass sich Markenartikelhersteller mit Einzelhandelsunternehmen in den Produktbereichen Süßwaren, Kaffee und Tiernahrung über die Gestaltung der Endverbraucherpreise abgestimmt haben.

Die Abstimmung von Endverbraucherpreisen im Vertikalverhältnis, d.h. zwischen Herstellern und Einzelhändlern, ist kartellrechtlich ebenso verboten wie horizontale Kartelle und kann mit Geldbußen geahndet werden.

Soweit Unternehmen oder Personen bei der Aufklärung der Vorwürfe mit dem Bundeskartellamt kooperieren, wird das Bundeskartellamt dies im Rahmen seines Ermessens bei der Verhängung von Geldbußen berücksichtigen.

Eine Durchsuchung des Bundeskartellamtes erfolgt regelmäßig auf der Basis eines gerichtlichen Durchsuchungsbeschlusses.

Dieser setzt einen Anfangsverdacht für einen Kartellrechtsverstoß voraus. Die Durchführung einer Durchsuchung dient der Aufklärung des Sachverhalts und bedeutet ausdrücklich nicht, dass sich die betroffenen Unternehmen und Personen tatsächlich eines Kartellrechtsverstoßes schuldig gemacht haben.

Bis zum Abschluss des Verfahrens gilt die Unschuldsvermutung.

 

Weitere Meldungen

16.04.2021   Barmenia Tierversicherung bietet ab jetzt Video-Sprechstunden:   »
16.04.2021   Yarrah Organic Petfood führt vollständig recycelbare Verpackungen ein   »
03.04.2021   Ergebnisse der aktuellen Befragung des Haustier-Trendbarometers: Petfluencer im Fokus   »
29.03.2021   Alvar Direct-to-Dog Service startet in Deutschland   »
22.03.2021   Heimtiere in fast jedem zweiten Haushalt in Deutschland   »
20.03.2021   Influencer-Marketing mehr als nur ein Trend   »
16.03.2021   Erste digitale Hausmesse auf zookauf INSIDE übertraf alle Erwartungen   »
12.03.2021   zookauf Linden setzt erneut ein Zeichen für den Tierschutz: Spende an Tierschutzverein Gießen und Umgebung   »
10.03.2021   Erfolgreiche Warenpräsentation im Einzelhandel   »
10.03.2021   Helvetia PetCare mit mehr Auswahl und Leistungen   »
09.03.2021   Zoomark International 2021 will be held in Bolognafiere on 10, 11 and 12 November   »
20.02.2021   Umstellung der ehemaligen A + S-Kunden verlief reibungslos   »
18.02.2021   „Interzoo.digital“ vom 1. bis 4. Juni 2021: die weltweite Heimtierbranche online erleben   »
18.02.2021   Pandemiebedingt steigende Haustierzahlen in Deutschland   »
12.02.2021   Beratungsklau und mehr … Das Handbuch für den stationären Handel   »
26.01.2021   Interzoo und Zoomark noch einmal verschoben   »
13.01.2021   Nicole Luscher hat den ZOO & Co.-Fachmarkt in Bünde übernommen   »
13.01.2021   zookauf Linden leistet mit Spendenaktionen wichtige Beiträge für Tierschutz und helfende Hunde   »
12.01.2021   SantéVet beauftragt Karkalis Communications   »
12.01.2021   Tierschutzbund: Anstieg des  Welpenhandels durch Corona   »
11.01.2021   Befragung unter Heimtierhaltern zur Corona-Pandemie: Haustiere bieten Sicherheit in beunruhigenden Zeiten   »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Join us on LinkedIn
© 2021 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction