PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Ausstellungen und Messen in Deutschland
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Medien « Online-Tiermagazine « 

Kleinanzeigenplattform Locanto schließt alle Kauf- und Verkaufsrubriken für Haustiere

Locanto, ein weltweit führender Anbieter von Online-Kleinanzeigen, hat die Schließung aller Kategorien angekündigt, in denen Nutzer Tiere kaufen und verkaufen können.

Mit dieser Entscheidung schafft Locanto einen Präzedenzfall im Bereich der internationalen Kleinanzeigen und bekennt sich zu hohen Tierschutzstandards. Die Änderungen betreffen die Portale von Locanto in über 65 Ländern weltweit.

Illegaler Tierhandel im Internet ist ein wachsendes Problem. Dementsprechend haben sich Kleinanzeigenplattformen zu einem Segen für den illegalen Tierhandel entwickelt. Da die Tierschutzgesetze von Land zu Land sehr unterschiedlich sind, haben unseriöse Züchter ein leichtes Spiel.

Grenzüberschreitende Geschäfte, wie Tiermissbrauch, illegaler Handel mit gefährdeten Arten sowie verschiedene Arten von Betrug, finden häufig auf Kleinanzeigenplattformen im Internet statt.

Für die Seitenbetreiber ist es oft sehr schwierig, legalen Handel von illegalen Aktivitäten zu trennen. Locanto ist der erste große Marktteilnehmer in der internationalen Kleinanzeigenbranche, der auf seiner Webseite drastische Maßnahmen gegen den Handel und Missbrauch von Tieren ergreift.

Wer die Rubrik für Haustiere auf der Webseite besucht, sieht eine offizielle Ankündigung des Locanto-Teams. Diese betont auch das „Adopt, don‘t shop“-Prinzip (Adoptieren statt kaufen) und verweist Nutzer, die ein Tier halten möchten, an die wichtigste Tierschutzorganisation im entsprechenden Land.

Klaus Gapp, der Gründer von Locanto, unterstreicht das Engagement der Firma: „Jedes einzelne Mitglied unseres Teams setzt sich für Tiere und ihren Schutz ein. Wir wussten, dass wir Maßnahmen ergreifen müssen, nachdem wir sowohl von unseren Nutzern als auch von verschiedenen Tierschutzorganisationen Feedback erhalten haben. Die Schließung dieser Kategorien ist der einzige Weg, um sicherzustellen, dass Locanto frei von unzulässigen Praktiken ist.“

Zu diesem Zweck hat Locanto auch seine Grundsätze verschärft: Kleinanzeigen für Artikel, die Tieren schaden oder Angst verursachen können, sind auf der Seite nun ausdrücklich verboten. Die Plattform hat auch angekündigt, ihre Kontrollmechanismen zu verbessern, um derartige Inserate automatisch zu erkennen und zu entfernen.

Als Teil seines Tierschutzversprechens ist Locanto entschlossen, die Zusammenarbeit mit führenden Tierschutzorganisationen fortzusetzen.


Weitere Meldungen

ferien-mit-hund.de ab sofort im neuen Design

Anwenderfreundlicher, übersichtlicher und mobil optimal erreichbar: ferien-mit-hund.de ab sofort im neuen Responsive Design

[04.09.2018] mehr »

edogs vermittelt 1.000 Hunde aus dem Tierschutz

Innerhalb von 8 Monaten konnte edogs 1.000 Hunden aus dem Tierschutz zu einer neuen Familie verhelfen

[01.09.2018] mehr »

UrbanDog - Das Lifestyle Magazin für Hundefreunde

Mit klarem, reduziertem Design und einer übersichtlichen Gliederung in die wesentlichen Themen wie Erziehung, Gesundheit, Ernährung, Rassen, Freizeit und Entertainment, will urban.dog Hundefreunde in ganz Europa ansprechen

[11.05.2016] mehr »

Relaunch: TIER.TV wird konvergentes Multimedia-Portal im Hulu-Design

TIER.TV, das Erste Deutsche Tierfernsehen, präsentiert sich mit neuem Look und neuer Struktur. Das marktführende vertikale Themenportal für alle Tierfreunde bündelt ab sofort Videos, Web-TV, Fotostrecken und zahlreiche Serviceartikel zur größten tierischen Multimedia-Bibliothek

[30.11.2009] mehr »

DESEO entwickelt das Tierportal des Gong Verlages

Markenentwicklung, Logodesign und Anzeigenkampagne für das Tierportal des Gong Verlages

[26.05.2009] mehr »

Bei Tieren gehen die Frauen ins Netz

Tierthemen im Internet sprechen vor allem Frauen an. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Online-Umfrage des Senders TIER.TV

[14.05.2009] mehr »

Katzenmagazin Pfotenhieb bald auch gedruckt erhältlich?

Seit dem 15. Oktober 2008 können Katzenfreunde wieder kostenlos die neueste Pfotenhieb-Ausgabe von der Homepage herunterladen. Auf Anfragen vieler Leser soll die Zeitschrift bald auch gedruckt erhältlich sein

[18.10.2008] mehr »

Preiserhöhung: Werbeanzeigen beim Katzenmagazin Pfotenhieb bleiben günstig

Pfotenhieb ist schon lange nicht mehr das „neue“ Katzenmagazin: Katzenfreunde konnten sich bisher über fünf Ausgaben der Online-Zeitschrift, die zweimonatlich kostenfrei im Internet erscheint, freuen

[02.05.2008] mehr »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2018 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction